Commit 90842f79 authored by Ronny Gey's avatar Ronny Gey 👾
Browse files

updated roadmap

parent 74d9b4d3
......@@ -4,7 +4,7 @@ Die UB Leipzig ist Dienstleisterin der Wissenschaft und unterstützt Studierende
Die UB Leipzig möchte der Bedeutung von Forschungssoftware für die Wissenschaft Rechnung tragen und eine verlässliche Partnerin für ihre Nutzer*innen sein hinsichtlich des Einsatzes und der Entwicklung von Forschungssoftware. Mit diesem Ziel startet an der UB Leipzig ein neues Dienstleistungsangebot: das __[UB Lab](https://lab.ub.uni-leipzig.de)__. _Nutzende_ von Forschungssoftware werden bei der Auswahl von Softwarewerkzeugen beraten, die dem jeweiligen Forschungsvorhaben entsprechen. Die Mitarbeiter*innen des UB Labs begleiten den Einsatz von Software in Forschungsvorhaben und unterstützen technisch, organisatorisch und soweit möglich auch methodisch (z.B. für die qualitative Sozialforschung oder in den Digital Humanities). Außerdem werden [Carpentries](https://carpentries.org/)-Kurse für die Nutzung von Softwarewerkzeugen wie [Unix Shell](https://de.wikipedia.org/wiki/Unix-Shell), [Python](https://www.python.org/), [Git](https://git-scm.com/) oder [OpenRefine](http://openrefine.org/) angeboten. _Entwickler\*innen_ von Forschungssoftware werden zum Einstieg in die Entwicklung von Open-Source-Software informiert sowie zu rechtlichen Fragestellungen bei der Auswahl von Softwarelizenzen für das eigene Projekt und bei der Verwendung fremder Software. Bei der Gestaltung des UB Labs wurde Wert gelegt auf den Einsatz freier und quelloffener Software, auf Experimentierfreudigkeit und auf die Nachnutzbarkeit und Vernetzung der Aktivitäten und Angebote.
Mit dem UB Lab gestaltet die UB Leipzig ein Angebot, welches sich in die Riege der [Scholarly Makerspaces](https://blogs.hu-berlin.de/furesh/2018/05/14/scholarly-makerspaces/) einreiht, die als "_digitale Arbeitsumgebungen in [wissenschaftlichen] Bibliotheken [verstanden werden], die digitale Ressourcen und Werkzeuge zusammenführen und zur Verfügung stellen, nach Möglichkeit und Bedarf die Nutzung begleiten bzw. die Angebote von Drittanbietern lokal vermitteln._". Das mit dem Lab(or)-Begriff noch andere Konzepte verbunden werden, sieht man an der Ausrichtung der Library Labs von Einrichtungen wie der [Harvard University](https://osc.hul.harvard.edu/liblab/) oder der [ETH Zürich](https://www.librarylab.ethz.ch/). In den Library Labs dieser Einrichtungen werden schwerpunktmäßig auch Softwareentwicklungen
Mit dem UB Lab gestaltet die UB Leipzig ein Angebot, welches sich in die Riege der [Scholarly Makerspaces](https://blogs.hu-berlin.de/furesh/2018/05/14/scholarly-makerspaces/) einreiht, die als "_digitale Arbeitsumgebungen in [wissenschaftlichen] Bibliotheken [verstanden werden], die digitale Ressourcen und Werkzeuge zusammenführen und zur Verfügung stellen, nach Möglichkeit und Bedarf die Nutzung begleiten bzw. die Angebote von Drittanbietern lokal vermitteln._". Das mit dem Lab(or)-Begriff noch andere Konzepte verbunden werden, sieht man an der Ausrichtung der Library Labs von Einrichtungen wie der [Harvard University](https://osc.hul.harvard.edu/liblab/) oder der [ETH Zürich](https://www.librarylab.ethz.ch/). In den Library Labs dieser Einrichtungen werden schwerpunktmäßig auch Softwareentwicklungen in Zusammenarbeit mit Forschenden durchgeführt. Im [KB Lab](https://lab.kb.nl) der Nationalbibliothek der Niederlanden wiederum werden Softwarewerkzeuge und Datensätze präsentiert, die Nutzer*innen einen verbesserten Zugang zu den digitalen Kollektionen der niederländischen Nationalbibliothek ermöglichen sollen. Ähnlich verhält es sich mit dem [SBB Lab](https://lab.sbb.berlin) der Staatsbibliothek zu Berlin.
- forschungsdaten, FAIR
......
# Roadmap UB Lab Webseite
## Ziel
- Abnahme der Webseite durch Herrn Schneider
## Zeitplan
- Abnahme Herr Schneider: xx. Juni
- Feedbackrunde (OSO, ÖA):
- Webseite fertig:
- Nächste TelCo:
## Todo
- Backlog erstellen:
- Liste Stefan mit Softwaretools (mehrfach erinnert)
- PYG (Florian bereits erinnert)
- RSEs in Deutschland ()
- UB Dienstleistungen für Forschende ()
- UB Dienstleistungen für Softwareentwickler*innen ()
- GitLab der Uni Leipzig ()
- Schnittstelle zum Forschungsdatenmanagement der Uni Leipzig ()
- Schnittstellendokumentation
- LOD (LOD-Projekt noch nicht so weit)
- SRU, Z39.50 - Citavi (Im Mai UB Blogbeitrag geplant, Dokumentation bereits auf UB-Webseite: https://www.ub.uni-leipzig.de/recherche/literaturverwaltung/)
- DAIA (Annika angefragt)
- METS/MODS (?)
- Blogbeitrag 'Open Source Software' für den UB Blog (Idee)
- Abstimmung mit dem OSO zur Integration der Dienstleistungen
## Do
- Hinweise Barrierearmut Claas umsetzen
- Backlog erstellen:
- Was ist Forschungssoftware ()
- Blogbeitrag 'UB Lab' für den UB Blog (in Bearbeitung)
- Schnittstellendokumentation
- IIIF (1/3 Artikeln dazu fertig)
## Done
- Backlog erstellen:
- Metha (done)
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment