Commit 284e49a2 authored by Ronny Gey's avatar Ronny Gey 👾
Browse files

update roadmap / oai-pmh

parent 42bd5640
# TelCo 2020 06 02
TN: Im Rahmen der AGL-Sitzung
Nächster Termin: 04.06. 13h, 08.06. 09h
- Ronny
- Provit: Florian fertig
- OAI-PMH: letzte Korrekturen Stefan Dombeck ausstehend
- VuFind Module FID: André fertig
- Interview Stoppe: Sebastian fertig
- Blogbeitrag Open-Source fertig (Korrekturschleife)
- Sondierungsgespräche mit Methodikern Soziologie, Mitte Juni, Open-Science-Leuten aus der Psychologie (Oktober)
Leander AGL:
- Digitaltag 14h Podiumsdiskussion, Präsentation UBLab: 1h Webinar, 18h
......@@ -10,12 +10,10 @@ Zur gleichen Zeit entstand der Wunsch, METS/MODS-Dateien ebenfalls öffentlich v
Open Archives Initiative Protocol for Metadata Harvesting (OAI-PMH) ist ein webbasiertes standardisiertes Protokoll für das Sammeln von Metadaten und bietet ein anwendungsunabhängiges Interoperabilitäts-Framework. Mit Hilfe eines Harvester (Clientanwendung), können Metadaten gesammelt werden.
**Ronny: Wieso sollten sich Einrichtungen so eine Schnittstelle zulegen und wieso ist das für andere interessant?**
Mithilfe von OAI-PMH werden bevorzugt Datenabgleiche zwischen Datenbanken vollzogen. Das schließt jedoch nicht aus, Metadaten ohne eigene Datenbank über die Schnittstelle zu beziehen. Wie eingangs erwähnt, findet die Schnittstelle bei uns hauptsächlich Anwendung beim Datenabgleich mit der DNB. So können Datensätze automatisiert und in einem festgelegten Standard zwischen den Einrichtungen ausgetauscht werden.
Die einfachste Art eines solchen Clients, ist beispielsweise ein Webbrowser. Es können aber auch Anfragen (Requests) in Computerprogrammen von Programmierern integriert werden, um diese an den Server zu senden, eine Antwort (Response) zu bekommen und diese Antwort entsprechend im Computerprogramm zu verarbeiten.
**Ronny: das könnte man sicher gut mit einem (UML)Diagramm verbildlichen, z.B. Client-Server oder Request/Response Sequenzdiagramme**
Im Folgenden zeigen wir Ihnen, anhand von 2 Beispielen, wie Sie die Schnittstelle nutzen können. Eine ausführliche Beschreibung des Protokolls finden Sie unter <https://www.openarchives.org/OAI/openarchivesprotocol.html>
## Request
......@@ -36,7 +34,7 @@ Zusätzlich zur Basis-URL bestehen alle Anfragen aus einer Liste von Schlüsselw
Die Argumente können dabei in beliebiger Reihenfolge aneinandergereiht werden. Mehrere Argumente müssen durch das kaufmännische Und [&] getrennt werden. Dabei ist zu beachten, dass jede OAI-PMH-Anfrage mindestens ein Schlüssel-Wert-Paar enthalten muss.
Beispiel für Identify:
Beispiel für den Abruf des Impressums vom OAI-Server mithilfe des Wertes "Identify":
``` html
https://services.ub.uni-leipzig.de/digitalcollections/oai2?verb=Identify
......@@ -52,8 +50,6 @@ verb=identify
Repositories machen standardmäßig ihre Basis-URL als Wert des baseURL-Elements in der sogenannten Identify-Antwort verfügbar.
**Ronny: Wieso eigentlich Identify? Das klingt so, als wäre das etwas OAI-PMH spezifisches, da Englisch. Um Verwirrung vorzubeugen, vielleicht besser mit einem deutschen Beispiel arbeiten.**
Beispiel für die Eingrenzung der Records auf einen bestimmten Zeitraum:
``` html
......@@ -71,11 +67,12 @@ from=2020-01-10
until=2020-05-15
```
**Ronny: Das Request-Beispiel finde ich super. Ist sehr nachvollziehbar erklärt. Den Response würde ich ähnlich detailiert beschreiben, da steht bisher recht wenig. Ich würde empfehlen, tatsächlich einen XML-Record zu nehmen und dort mal das wesentliche zu erklären.**
## Response
Alle Antworten auf OAI-PMH-Anfragen sind wohlgeformte XML-Dokumente. Die Codierung des XML ist die UTF-8-Darstellung von Unicode.
Formate
<table>
<tr>
<td>METS</td>
......@@ -87,3 +84,85 @@ Alle Antworten auf OAI-PMH-Anfragen sind wohlgeformte XML-Dokumente. Die Codieru
<td>Metadata Object Description Schema</td>
<td>Format für bibliografische Metadaten</td>
</tr>
Nachfolgend sehen Sie den Ausschnitt für den Response zum Beispiel 2. Das Beispiel enthält Elemente und Attribute, welche in den Schemadefinitionen hinterlegt sind. Diese werden mit entsprechenden Daten gefüllt, wie es die Schemadefinition verlangt. Die Schemadefinition können Sie entsprechend nachschlagen. Betrachten wir hierzu den folgenden Abschnitt, so werden Sie erkennen, dass die Bezeichnung recht eindeutig ist. Hier der Titel des Werks.
``` html
<mods:title>Dominica Aduentus Domini, Matth. 21.</mods:title>
```
``` html
<mets:mets xsi:schemaLocation="http://www.loc.gov/standards/premis/ http://www.loc.gov/standards/premis/v2/premis-v2-0.xsd http://www.loc.gov/mods/v3 http://www.loc.gov/standards/mods/v3/mods-3-7.xsd http://www.loc.gov/METS/ http://www.loc.gov/standards/mets/version17/mets.v1-7.xsd http://www.loc.gov/standards/mix/ http://www.loc.gov/standards/mix/mix.xsd" >
<mets:metsHdr CREATEDATE="2017-04-25T06:56:22" >
<mets:agent OTHERTYPE="SOFTWARE" ROLE="CREATOR" TYPE="OTHER" >
<mets:name>Goobi - UGH-1.11.0-7b3c2be - 26−March−2015</mets:name>
<mets:note>Goobi</mets:note>
</mets:agent>
</mets:metsHdr>
<mets:dmdSec ID="DMDLOG_0000" >
<mets:mdWrap MDTYPE="MODS" >
<mets:xmlData>
<mods:mods>
<mods:identifier type="goobi" >2552</mods:identifier>
<mods:relatedItem type="series" >
<mods:titleInfo>
<mods:title>VD16</mods:title>
</mods:titleInfo>
</mods:relatedItem>
<mods:identifier type="urn" >urn:nbn:de:bsz:15-0010-122769</mods:identifier>
<mods:identifier type="swb-ppn" >084461748</mods:identifier>
<mods:extension>
<slub:slub>
<slub:id type="source" >084461748</slub:id>
<slub:id type="tsl-ats" >DresPrec</slub:id>
</slub:slub>
</mods:extension>
<mods:identifier type="vd16" >VD16 D 2761</mods:identifier>
<mods:titleInfo>
<mods:title>Precationum formulae Ex Singvlis Evangeliis Dominicorvm, Et Festorvm Diervm Deliberate</mods:title>
<mods:subTitle>Latinè, &amp; Graecè</mods:subTitle>
</mods:titleInfo>
<mods:titleInfo type="alternative" >
<mods:title>Precationum formulae ex singulis Evangeliis Dominicorum, et festorum dierum deliberate</mods:title>
</mods:titleInfo>
<mods:language>
<mods:languageTerm authority="rfc3066" type="code" >grc</mods:languageTerm>
</mods:language>
<mods:language>
<mods:languageTerm authority="rfc3066" type="code" >lat</mods:languageTerm>
</mods:language>
<mods:originInfo>
<mods:place>
<mods:placeTerm type="text" >Lipsiae</mods:placeTerm>
</mods:place>
<mods:dateIssued keyDate="yes" >1596</mods:dateIssued>
<mods:dateOther encoding="w3cdtf" type="order" >1596</mods:dateOther>
<mods:publisher>Lantzenberger</mods:publisher>
</mods:originInfo>
<mods:name type="personal" >
<mods:role>
<mods:roleTerm authority="marcrelator" type="code" >aut</mods:roleTerm>
</mods:role>
<mods:namePart type="family" >Dresser</mods:namePart>
<mods:namePart type="given" >Matthaeus</mods:namePart>
<mods:displayForm>Dresser, Matthaeus</mods:displayForm>
</mods:name>
<mods:physicalDescription>
<mods:extent unit="leaves" >[176] Bl.</mods:extent>
</mods:physicalDescription>
</mods:mods>
</mets:xmlData>
</mets:mdWrap>
</mets:dmdSec>
<mets:dmdSec ID="DMDLOG_0001" >
<mets:mdWrap MDTYPE="MODS" >
<mets:xmlData>
<mods:mods>
<mods:titleInfo>
<mods:title>Dominica Aduentus Domini, Matth. 21.</mods:title>
</mods:titleInfo>
</mods:mods>
</mets:xmlData>
</mets:mdWrap>
</mets:dmdSec>
```
......@@ -6,10 +6,12 @@
- Digitaltag 2020: 19.06. 14h
- Feedbackschleife
- Webseite fertig: 09.06. - Präsentation DB
- Feedbackrunde (OSO, ÖA): Ronny - im Rahmen der OSO Sitzungen
- Nächste TelCo: 25.05. 13h
- Feedbackrunde (OSO, ÖA): OSO: 03.06.
- Nächste TelCo: 04.06. 13h; 08.06. 9h
## Todo
- Beitrag UBLab geht online überarbeiten
- Über UBLab
- Backlog erstellen:
- - Open-Source-Entwicklung an der UB Leipzig ()
- RSEs in Deutschland ()
......@@ -26,27 +28,25 @@
## Do
- Neues Template customizen
- DFG FID
- VUFind-Entwicklungen FID nachnutzbar
- VuFind Module für die Nutzung in Fachinformationsdiensten (3 Module)
- Übersichtseite (screenshot, kurzpräsi)
- Kurzinterview mit Seb. Stoppe
- Hinweise Barrierearmut Claas umsetzen (https://projekte.ub.uni-leipzig.de/issues/17319)
- on hold: Customizing neues Template abwarten
- Backlog erstellen:
- Blogbeitrag 'UB Lab' für den UB Blog (in Bearbeitung: [UB Lab - Software für die Wissenschaft](UBLab_Blogbeitrag.md))
- Blogbeitrag 'Mit Open-Source-Software durch die Krise': https://pad.gwdg.de/Hcv_CbNaTO6sIClXqRHpkA#
- Martin: Siskin
- Provit (Florian done, Ronny Feinschliff)
- PYG (Florian done, Ronny Feinschliff)
- Schnittstellendokumentation
- IIIF : Leander (old: http://lab.ub.uni-leipzig.de/?p=992&preview=1&_ppp=1aa5be9b9f)
- OAI-PMH: Prosa - Stefan F./Ronny (Ronny: Finalisieren), Anwendungsbeispiel - (Stefan D.)
## Done
- Backlog erstellen:
- Ronny: [Was ist Forschungssoftware](was-ist-forschungssoftware.md)
- Felix/Ronny: [ManuMedImporter](ManuMedImporter.md)
- [Was ist Forschungssoftware](was-ist-forschungssoftware.md) (Ronny)
- [ManuMedImporter](ManuMedImporter.md) (Felix/Ronny)
- DFG FID- Kurzinterview mit Seb. Stoppe (als WP-Draft: https://lab.ub.uni-leipzig.de/?p=1262&preview=true)
- Online:
- Martin: [Metha](http://lab.ub.uni-leipzig.de/metha/)
- Stefan/Ronny: IIIF-Producer: https://lab.ub.uni-leipzig.de/iiif-producer/
- Blogbeitrag 'Mit Open-Source-Software durch die Krise': https://pad.gwdg.de/Hcv_CbNaTO6sIClXqRHpkA#
- [VuFind Module für die Nutzung in Fachinformationsdiensten](https://lab.ub.uni-leipzig.de/softwareentwicklung/vufind-fid-module/) (André)
- [Metha](http://lab.ub.uni-leipzig.de/metha/) (Martin)
- [IIIF-Producer](https://lab.ub.uni-leipzig.de/iiif-producer/) (Stefan/Ronny)
- Schnittstellendokumentation
- Stefan Dombek: SRU, Z39.50: https://lab.ub.uni-leipzig.de/daten-und-schnittstellen/sru/ https://lab.ub.uni-leipzig.de/daten-und-schnittstellen/z39-50/
- [SRU](https://lab.ub.uni-leipzig.de/daten-und-schnittstellen/sru/), [Z39.50](https://lab.ub.uni-leipzig.de/daten-und-schnittstellen/z39-50/) (Stefan Dombek)
Supports Markdown
0% or .
You are about to add 0 people to the discussion. Proceed with caution.
Finish editing this message first!
Please register or to comment